smart beach tour http://smart-beach-tour.tv/ Neues von meiner Website de smart beach tour http://smart-beach-tour.tv/Pfad zu einem Logo der Website... http://smart-beach-tour.tv/ Neues von meiner Website TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Thu, 26 Jan 2017 12:18:00 +0100 Mit dem smart super cup Münster startet die Beach-Volleyballsaison 2017 http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/mit-dem-smart-super-cup-muenster-startet-die-beach-volleyballsaison-2017/ smart beach tour kehrt auf den Nürnberger Hauptmarkt zurück smart beach tour kehrt auf den Nürnberger Hauptmarkt zurück
Von Mai bis September schlagen die besten deutschen Beach-Volleyballer bei der smart beach tour auf. Auf dem Tourplan stehen insgesamt vier smart super cups (jeweils 40.000 Euro Preisgeld), vier smart beach cups (jeweils 10.000 Euro Preisgeld) und die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand (50.000 Euro Preisgeld und zwei smart Fahrzeuge jeweils für die Meisterteams). So beträgt das Gesamtpreisgeld der größten nationalen Beach-Volleyballserie Europas insgesamt 250.000 Euro zzgl. der zwei smart Automobile. Der Saisonstart beginnt schon traditionell Anfang Mai mit dem smart super cup in Münster
(05.-07. Mai). Ende Mai kehrt die smart beach tour nach einjähriger Pause auf den Nürnberger Hauptmarkt zurück. Vor der Kulisse der Frauenkirche wird vom 26. bis zum 28. Mai gepritscht und gebaggert. Weiter geht es für die Beach-Volleyballduos beim smart beach cup auf dem Dresdner Altmarkt (16.-18. Juni), bevor es zum ersten Mal in der Saison 2017 an den Ostseestrand geht. Am Bootshafen Kühlungsborn fliegen die Beach-Volleybälle vom 23. bis zum 25. Juni über den Strand. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr in Duisburg, gibt die smart beach tour zum zweiten Mal ein Gastspiel vor dem Theater Duisburg (30. Juni - 02. Juli). Im Juli folgen dann mit dem smart super cup Binz (14.-16. Juli) und dem smart beach cup St. Peter-Ording (28.-30. Juli) zwei Strandturniere. Der smart super cup Hamburg wird erstmalig im August ausgetragen (18.-20. August) und folgt direkt auf das internationale World Tour Turnier, dem Major Hamburg (08.-13.08.). Mit dem nationalen Saisonhöhepunkt, der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand, endet die Saison dann Anfang September (31. August – 03. September). Die smart beach tour 2017 im Überblick: 05.05.-07.05.  smart super cup Münster (Schlossplatz)
26.05.-28.05.  smart beach cup Nürnberg (Hauptmarkt)
16.06.-18.06.  smart beach cup Dresden (Altmarkt)
23.06.-25.06.  smart super cup Kühlungsborn (Am Bootshafen)
30.06.-02.07.  smart beach cup Duisburg (König-Heinrich-Platz)
14.07.-16.07.  smart super cup Binz (Seebrücke)
28.07.-30.07.  smart beach cup St. Peter-Ording (Übergang Ording)
18.08.-20.08.  smart super cup Hamburg (Stadion Rothenbaum) Deutsche smart Beach-Volleyball Meisterschaften
31.08. – 03.09.  Timmendorfer Strand (Seebrücke) Die Turniere der smart beach tour beginnen jeweils am Freitag mit der Qualifikation der Frauen und Männer, in der jeweils vier Startplätze ausgespielt werden. Im Hauptfeld gehen am Samstag und Sonntag dann jeweils 16 Frauen- und Männer-Duos an den Start. Die Finalspiele werden sonntags ausgetragen. Für die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften qualifizieren sich die besten 16 Teams der deutschen Rangliste. Der Eintritt zu allen Turnieren der smart beach tour und den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften ist frei.]]>
ALLGEMEIN Thu, 26 Jan 2017 12:18:00 +0100
DM-Gold für Favoriten-Duo Böckermann/Flüggen http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/dm-gold-fuer-favoriten-duo-boeckermannflueggen/ Matysik/Walkenhorst sichern sich Bronze gegen die Poniewaz-Zwillinge
Im Männerfinale lieferten sich Nationalteam Böckermann/Flüggen und Erdmann/Kaczmarek eine umkämpfte Partie und rissen das begeisterte Publikum mit klasse Ballwechseln von ihren Sitzen. Nach drei spektakulären Sätzen standen die Olympioniken Böckermann/Flüggen schließlich als neue Deutsche Meister fest. Für Böckermann, der bereits 2013 in Timmendorfer Strand ganz oben auf dem Podest stand, war es bereits der zweite DM-Titel seiner Karriere. Zudem wurde er nach der Partie von Jonas Reckermann mit dem Sport Bild Award als MVP geehrt. Lars Flüggen komplettierte mit dem Erfolg am Sonntag nach der Vizemeisterschaft 2013 und Platz drei 2014 seinen DM-Medaillensatz. „Es war ein sensationelles und total emotionales Jahr für uns mit der Olympiaqualifikation und jetzt diesem tollen Abschluss“, erklärte Flüggen auf der anschließenden Pressekonferenz. „Die Saison 2016 fing für uns schon im Januar 2015 an. Wir hatten seitdem so gut wie keine Pause. Die Olympiaqualifikation hat uns unfassbar viel Kraft gekostet“, ergänzte Böckermann und zeigte sich über seinen zweiten DM-Titel sichtlich erfreut.
Genau wie die Deutschen Meisterinnen am Samstag erhielten auch Böckermann/Flüggen einen smart fortwo als Siegprämie. Zudem werden die Hamburger zum Ägypten Champions Cup 2017 eingeladen, der am 14. und 15. Januar 2017 in El Gouna ausgetragen wird. Zum Auftakt der neuen Beach-Volleyballsaison spielen die Siegerteams der smart beach tour 2016 sowie die Nationalteams diesen Cup bereits zum zweiten Mal aus.

Im Spiel um den dritten Platz sicherten sich Matysik/Walkenhorst die Bronzemedaille. Nach einem ausgeglichenen ersten Satz gegen David und Bennet Poniewaz (21:18) kam das Interimsduo besser in die Partie und entschied das Spiel im zweiten Durchgang mit 21:16 für sich. Mit Rang vier erreichten die Poniewaz-Zwillinge bei ihrer vierten Deutschen Meisterschaft die bisher beste Platzierung.
Während des letzten Turniertages in Timmendorfer Strand ehrte der Deutsche Volleyball-Verband seine international erfolgreiche Beach-Duos. Neben den Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst, den Olympioniken Borger/Büthe sowie Böckermann/Flüggen und den Nationalteams Holtwick/Semmler und Erdmann/Matysik wurden auch die U18-Europameister Lukas Pfretzschner und Robin Sowa sowie die Bronzegewinnerinnen der U22-EM, Arnholdt /Glenzke, mit Präsenten von Schauinsland Reisen und Mawaii bedacht. Zudem wurden die DM-Fünften, Bieneck/Großner, für ihren zweiten Platz bei den offenen Militär-Europameisterschaften geehrt.

]]>
TIMMENDORFER STRAND Sun, 11 Sep 2016 18:46:00 +0200
Böckermann/Flüggen ungeschlagen im Halbfinale der DM http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/boeckermannflueggen-ungeschlagen-im-halbfinale-der-dm/ Armin Dollinger scheidet mit Interimspartner Yannick Harms vorzeitig aus
Ebenfalls ungeschlagen zog das Nationalteam Böckermann/Flüggen in die Runde der letzten vier Teams ein. Gegen Erdmann/Kaczmarek setzten sich die Olympioniken in zwei Sätzen durch. Nicht so gut lief es hingegen für die an Position drei gesetzten Tim Holler und Stefan Windscheif. Im letzten Spiel des Tages unterlag das Interimsduo mit 1:2 gegen Lohmann/Popp.

Eine Titelverteidigung wie bei den Frauen wird den Deutschen Meistern von 2015 nicht gelingen. Während Clemens Wickler verletzungsbedingt nicht antreten konnte, spielte Armin Dollinger in Timmendorfer Strand mit Yannick Harms. In der Verliererrunde unterlag das Team am Samstagabend mit 0:2 gegen Betzien/Ehlers und belegt damit Rang sieben. Die Berliner DM-Neulinge sind damit nur noch einen Sieg vom Einzug in das Halbfinale entfernt. Sie treffen am Sonntag um 10:15 Uhr auf die Poniewaz-Zwillinge.



]]>
TIMMENDORFER STRAND Sat, 10 Sep 2016 18:46:00 +0200
Nach Olympia-Gold holen Ludwig/Walkenhorst den DM-Titel http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/nach-olympia-gold-holen-ludwigwalkenhorst-den-dm-titel/ Britta Büthe beenden ihre Karriere mit Edelmetall in Timmendorfer Strand
Im Endspiel trafen am Nachmittag die Olympiasiegerinnen und Titelverteidigerinnen, Ludwig/Walkenhorst auf die Weltranglisten-Dritten Laboureur/Sude. Die beiden Teams boten den zahlreichen Zuschauern und Fans ein spektakuläres Spiel, das vom Publikum mit Standing Ovations und lautstarker Unterstützung von den Rängen honoriert wurde. Immer wieder zeigten Abwehrspezialistin Ludwig und die blockstarke Walkenhorst, warum sie aktuell die Nummer eins der Welt sind und setzten sich mit 22:20 und 23:21 – begleitet von „Laura – Kira“ Sprechchören - die deutsche Beach-Krone auf.

„Es ist wirklich schön, dass es hier in Timmendorfer Strand jedes Jahr aufs Neue so voll wird. Schön, dass ihr alle da wart und uns unterstützt und angefeuert habt. Das war quasi der dritte Spieler auf dem Feld, der uns richtig gepusht hat“, bedankte sich Laura Ludwig auf der anschließenden Pressekonferenz. „Es war ein überraschend gutes Wochenende. Ich wusste nach den anstrengenden letzten Wochen nicht, wie wir in das Turnier starten werden. Dass wir hier direkt so gut loslegen, hätte ich vorher nicht gedacht. Wir haben viele gute Frauenteams hier in Deutschland. Aber wir haben uns in den letzten vier Jahren immer durchgekämpft und das haben wir auch jetzt wieder geschafft“, sagte Kira Walkenhorst.
Als Siegerprämie wartet auf die Deutschen Meisterinnen 2016 ein nagelneuer smart fortwo. Außerdem wurde das Duo zum zweiten Ägypten Champions Cup am 14. und 15. Januar 2017 nach El Gouna eingeladen, an dem alle Sieger der diesjährigen smart beach tour sowie die Nationalteams teilnehmen werden. Mit einem „Ball of Fame“ bedankte sich der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) bei den Olympiasiegerinnen. Er wird neben dem Exemplar, das 2012 für Julius Brink und Jonas Reckermann gefertigt wurde, auf den Seebrückenvorplatz in Timmendorfer Strand eingelassen.

Aufgrund ihrer sensationellen Vorstellung im Endspiel erhielt Blockspielerin Walkenhorst im Rahmen der Siegerehrung zudem den Sport Bild Award als MVP von Jonas Reckermann überreicht. Im Rahmen des ersten Finaltags wurden am Samstag außerdem die Beach-Volleyballer des Jahres geehrt. Die frisch gekürten Deutschen Meisterinnen und Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst teilen sich diesen Titel 2016. Bei den Männern freute sich Lars Flüggen über die Auszeichnung, die von Klaus Wegener und Felix Meininghaus vom Volleyball Magazin überreicht wurde.

Um die Bronzemedaille kämpften die Olympionikinnen Borger/Büthe und Gernert/Zautys, die ihre erfolgreiche Saison auf der smart beach tour 2016 bereits mit dem Halbfinaleinzug krönten. Nach einem spannenden 2:0-Erfolg und dem Gewinn der Bronzemedaille gaben die Stuttgarterinnen sichtlich bewegt das Ende ihrer gemeinsamen Karriere bekannt. „Vor dem Spiel sind einige Tränen geflossen. Wir haben gemeinsam so viel erlebt, konnten an den Olympischen Spielen teilnehmen und gewinnen hier in Timmendorfer Strand Bronze. Wahnsinn!“, resümierte Britta Büthe die gemeinsamen Jahre.

]]>
TIMMENDORFER STRAND Sat, 10 Sep 2016 17:50:00 +0200
Ludwig/Walkenhorst im Halbfinale der Deutschen Meisterschaften http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/ludwigwalkenhorst-im-halbfinale-der-deutschen-meisterschaften/ Letzter DM-Auftritt von Holtwick/Semmler endet auf Rang sieben Mit einer ebenfalls makellosen Bilanz von drei Siegen und 6:0 Sätzen lösten auch Chantal Laboureur und Julia Sude ein Ticket für das Halbfinale am Samstag. Die Weltranglisten-Dritten überzeugten nicht nur gegen die Deutschen Vize-Meisterinnen von 2015, Mersmann/ISchneider. Auch gegen das Nationalteam Borger/Büthe zeigte das Team eine souveräne Leistung und feierte am frühen Freitagabend als erstes Team den Einzug in die Runde der besten vier Teams. Borger/Büthe haben am Samstag über die Verliererrunde noch die Möglichkeit, das Halbfinale zu erreichen.
An Dramatik kaum zu überbieten war das letzte Spiel von Holtwick/Semmler am Freitagabend. Im Tie-Break gegen Gernert/Zautys unterlagen die Deutschen Meisterinnen von 2009 und 2012 mit 18:20 und beendeten ihre letzten nationalen Meisterschaften damit auf Platz sieben.

Die Topfavoriten auf den Titel, Markus Böckermann und Lars Flüggen, fanden nach dem ersten Satzverlust am Morgen gegen die Deutschen Hochschulmeister 2016, Georg und Peter Wolf, deutlich besser in das Turnier und drehten ihre erste Partie in den Sätzen zwei und drei mit 21:15 und 15:10 zu ihren Gunsten. Anschließend bezwang das Nationalteam auch Betzien/Ehlers mit 2:0. Am Samstag spielen die Olympioniken somit gegen Erdmann/Kaczmarek um den direkten Halbfinaleinzug. Das Berliner Interimsduo setzte sich am Freitag gegen Begemann/Karpa und Dollinger/Harms jeweils mit 2:0 durch.
Einen sehr guten ersten Wettkampftag legten auch die Kieler Zwillingsbrüder David und Bennet Poniewaz hin. Gegen die an Position drei gesetzten Holler/Windscheif lieferten sie sich ein dramatisches Match und hatten beim 2:1 am Ende ganz knapp die Nase vorne.

Am Freitagnachmittag wurden im Rahmen eines Pressegesprächs Einzelheiten zum zweiten Ägypten Champions Cup bekanntgegeben. Der Vertreter der ägyptischen Botschaft/Tourismus Tamer Marzouk und Marketingleiter von Schauinsland-Reisen Adnan Eken betonten in diesem die positive Resonanz der Teams des letzten Jahres. Nach dem großen Erfolg der Premierenveranstaltung in der Vorsaison wird die Folgeveranstaltung am 14. und 15. Januar 2017 in El Gouna ausgetragen.
Das Turnier, das von Sky Media veranstaltet wird, ermittelt die Besten der deutschen Beach-Volleyball Riege, wenn die Siegerteams der einzelnen Tourstopps und der Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften sowie die Nationalteams geladen werden – insgesamt je acht Frauen- und Männerteams. Diese freuen sich indes, die Saison 2017 in Ägypten – exklusive Reise-Destination der smart beach tour - beginnen zu können. Bereits ab dem 09. Januar 2017 haben die Teams die Möglichkeit, ein Trainingslager unter der Sonne Ägyptens zu absolvieren.

]]>
TIMMENDORFER STRAND Fri, 09 Sep 2016 19:39:00 +0200
Ludwig/Walkenhorst siegen zum Auftakt der DM souverän mit 2:0 http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/ludwigwalkenhorst-siegen-zum-auftakt-der-dm-souveraen-mit-20/ Tie-Break-Erfolg von Behlen/Krebs gegen Holtwick/Semmler
Zum Auftakt der Titelkämpfe trafen am frühen Donnerstagabend die Olympiasiegerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst auf Hüttermann/Ottens. Die Deutschen Meisterinnen von 2015 machten genau da weiter, wo sie an der Copacabana im Finale gegen Agatha/Barbara aufgehört haben. Schnell spielten sich Ludwig/Walkenhorst eine 10:0-Führung gegen die Außenseiterinnen heraus und dominierten auch nach dem Gewinn des ersten Durchgangs (21:10) die Partie. Mit 21:8 überzeugten die Weltranglistenersten auch im zweiten Satz und zogen ungefährdet in die nächste Runde ein. Auch die Nationalspielerinnen Karla Borger und Britta Büthe zeigten gegen Kiesling/Klinke eine konzentrierte Leistung und sicherten sich zu Beginn der Meisterschaften einen 2:0-Erfolg (21:19; 21:16) auf dem Center Court in der Ahmann-Hager-Arena.

Einen Fehlstart erwischte hingegen das Nationalteam Holtwick/Semmler, das vor der DM ihr Karriereende zum Jahresende bekanntgab. Gegen die an Position dreizehn gesetzten Anna Behlen und Anika Krebs lieferten sie sich einen wahren Dreisatz-Krimi und unterlagen ihren Kontrahentinnen mit 1:2 (16:21; 21:15; 17:19).

Am Freitag, 9. September, ab 9 Uhr greifen auch die Männerteams in den Kampf um die Meisterschaft ein. Den Auftakt auf dem Center Court machen Toni Hellmuth/Eric Stadie (Vivantes Sportmedizin Berlin) und Kay Matysik/Alexander Walkenhorst (VCO Berlin/Schwarz-Weiß Essen), ehe ab 10 Uhr die Olympioniken Markus Böckermann/Lars Flüggen (Der Club an der Alster) gegen Georg Wolf/Peter Wolf (United Volleys) im Sand von Timmendorfer Strand ihr erstes Match bestreiten.]]>
TIMMENDORFER STRAND Thu, 08 Sep 2016 19:32:00 +0200
Ludwig/Walkenhorst eröffnen am Donnerstag die DM in Timmendorfer Strand http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/ludwigwalkenhorst-eroeffnen-am-donnerstag-die-dm-in-timmendorfer-strand/ Letzte Titelkämpfe für Holtwick/Semmler an der Seebrücke
Am heutigen Mittwoch nutzen unter anderem die Nationalteams Borger/Büthe und Holtwick/Semmler die ersten offiziellen Trainingszeiten auf den drei Nebencourts an der Seebrücke, um sich für den nationalen Saisonhöhepunkt bestens vorzubereiten und einzuspielen. Holtwick/Semmler werden Ende des Jahres ihre aktive Beach-Volleyballkarriere beenden und wollen diese nach Möglichkeit mit einem Podestplatz bei ihrer letzten Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften krönen. „Ich hoffe, dass wir vorn mitmischen können, wir wollen noch am Samstag dabei sein“, erklärte Holtwick, die gemeinsam mit Ilka Semmler 2009 und 2012 Deutsche Meisterin wurde, die Ambitionen für die letzten nationalen Titelkämpfe. Im Training vor Ort feilt das Duo dafür intensiv an den letzten Details. Auch die beiden erfolgreichsten Frauen-Duos der smart beach tour 2016, Gernert/Zautys und Ittlinger/Weiland, lassen sich diese Gelegenheit nicht nehmen und testen schon mal den Sand in Timmendorfer Strand. Beide Duos standen in der aktuellen Saison bisher viermal auf dem Siegerpodest und konnten jeweils zwei Turniersiege feiern.

Am Donnerstagnachmittag stehen die Courts dann auch den Männerteams zum Training zur Verfügung. Vor allem die neu formierten Teams Erdmann/Kaczmarek, Matysik/Walkenhorst und Holler/Windscheif werden diese Gelegenheit nutzen, um an der gemeinsamen Feinabstimmung vor dem Spielbeginn in der Männer-Konkurrenz am Freitag, 9. September, zu arbeiten.

Der Spielbeginn bei den Frauen ist bereits am Donnerstag um 17 Uhr. Zum sportlichen Auftakt der Deutschen Meisterschaften treten die Olympiasiegerinnen und Deutschen Meisterinnen von 2015, Laura Ludwig und Kira Walkenhorst, voraussichtlich gegen Hüttermann/Ottens an. Anschließend treffen Borger/Büthe auf Kiesling/Klinke. Direkt im Anschluss an die erste Spielrunde der Frauen findet auf dem Timmendorfer Platz die offizielle Eröffnungsfeier des großen Saisonfinals statt. Durch die Feier führen N-Joy Moderator Fabian Wittke sowie Norman Diercks.  An den Reglern sorgt N-Joy DJ Bastian Orthmann für die musikalische Untermalung der Veranstaltung, bei der den Zuschauern und Beach-Volleyballfans ab 20 Uhr alle teilnehmenden Teams der Deutschen Meisterschaften präsentiert werden.

]]>
TIMMENDORFER STRAND Wed, 07 Sep 2016 14:06:00 +0200
Eröffnungsfeier der Deutschen Meisterschaften am Donnerstag http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/eroeffnungsfeier-der-deutschen-meisterschaften-am-donnerstag/ Abwechslungsreiches Rahmenprogramm in Timmendorfer Strand
Los geht es am Donnerstag, 8. September, nach der ersten Spielrunde der Frauen ab 20 Uhr mit der offiziellen Eröffnungsfeier auf dem Timmendorfer Platz. Mit einem bunten Programm aus Moderation, Musik, Interviews und dem Einlauf der Sportler werden alle 32 teilnehmenden Teams, die sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert haben, präsentiert. Als Höhepunkt der Eröffnung werden die Olympiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst und ihr „Team ums Team“, bestehend aus Gold-Trainer Jürgen Wagner, Helke Claasen und Anett Szigeti, auf dem Timmendorfer Platz einlaufen und sicherlich vom Publikum frenetisch gefeiert werden.

Ein reichhaltiges gastronomisches Angebot und zahlreiche Mitmachangebote für alle kleinen und großen Beach-Volleyballfans bietet das Beach-Village an der Strandpromenade und im Kurpark. Zahlreiche Sponsorenstände und kulinarische Leckerbissen laden dort an allen Eventtagen zum Verweilen ein. Erstmals wird im Kurpark eine Videoleinwand aufgestellt, auf der alle Spiele, die Sky live überträgt, gezeigt werden. Am Freitagabend ab 19 Uhr verwandelt sich das Beach-Village dann in eine große Chill-Out Zone mit DJ und erstmals mit Live-Musik. Robin Groten, der auch als Trainer für die Beach-Academy tätig ist, wird dabei seine Künste an der Gitarre unter Beweis stellen und ein abwechslungsreiches Acoustic-Cover Programm präsentieren. Anschließend legt DJ Norman bis 22 Uhr auf und sorgt für einen entspannten Ausklang des zweiten Turniertages.

Am Samstagabend heißt es dann „Tanz im Sand der Deutschen Meisterinnen“. Bei der N-Joy Beach-Party ab 20 Uhr auf dem Center Court kann bei freiem Eintritt zu angesagten Beach-Sounds getanzt und gefeiert werden. Anschließend wird um 23:30 Uhr das große Feuerwerk über der Seebrücke gezündet. Abgerundet wird das Party-Wochenende mit der „Party für Jedermann“ im Maritim Seehotel. Ab 21:30 Uhr sorgt DJ Olli Zimtstern im großen Saal für beste Laune bei allen Partygästen. Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten sind ab Dienstag im Maritim Seehotel unter 04503-60 50, bei der  TSNT GmbH unter 04503-35 77 0 oder am Info Point im Strandpark erhältlich.]]>
TIMMENDORFER STRAND Tue, 06 Sep 2016 15:34:00 +0200
DM-Frauenfinale live auf Sky Sport HD und im NDR Fernsehen ab 14.45 Uhr http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/dm-frauenfinale-live-auf-sky-sport-hd-und-im-ndr-fernsehen-ab-1445-uhr/ Frauenfinale im Free-TV live im NDR Fernsehen
Am Finalwochenende wird Sky Sport HD insgesamt elf Stunden live aus Timmendorfer Strand übertragen. Auf Sky Sport HD 1 werden die Halbfinalspiele der Frauen und Männer sowie die Spiele um die dritten Plätze und die Finalspiele gezeigt. Für Sky berichten Olympiasieger Jonas Reckermann und die zweifache Europameisterin Sara Niedrig am Samstag ab 10.30 Uhr und am Sonntag ab 12.00 Uhr live von der Ostsee. Durch die Sendungen auf Sky Sport HD 1 führt Moderatorin Esther Sedlaczek. Am Kommentatorenplatz wechseln sich Simon Südel und Karsten Petrzika ab. Zusätzlich informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD täglich über die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften. Das Frauenfinale am Samstag wird außerdem im Free-TV live im NDR Fernsehen gezeigt. Für diese neue Live-Übertragung wurde das Finale um eine Stunde auf 14.45 Uhr vorverlegt und der Spielplan am Samstag entsprechend angepasst.

Nach den ersten Frauenspielen folgt am Donnerstag die feierliche Eröffnung der 24. Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften auf dem Timmendorfer Platz mit der Vorstellung aller 32 teilnehmenden Teams. Im Anschluss an die Spiele am Samstag lädt die N-Joy Beach-Party zum Tanzen im Sand der Deutschen Meisterinnen ein. Der Center Court wird dann zur riesigen Tanz-Arena und um 23.30 Uhr steigt dann das große Feuerwerk über der Seebrücke. Am Sonntag stehen schließlich die Halbfinals, das Spiel um Platz drei sowie das Endspiel der Männer auf dem Programm. Spielbeginn am letzten Tag ist um 10.15 Uhr. Der Eintritt in die Ahmann-Hager-Arena mit 6.000 Sitzplätzen und den drei Nebencourts ist an allen Tagen frei. Knapp 1.200 Sitzplätze können pro Tag bei Ticketmaster.de kostenpflichtig reserviert werden. Der Finaltag der Frauen ist bis auf ein kleines Restkontingent ausverkauft. Die restlichen rund 100 Sitzplatzreservierungen kommen ab Donnerstag am Info-Point im Kurpark in den Verkauf.

]]>
TIMMENDORFER STRAND Mon, 05 Sep 2016 16:43:00 +0200
Olympiasiegerinnen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst greifen erneut nach Gold http://smart-beach-tour.tv/news/einzelansicht/article/olympiasiegerinnen-laura-ludwigkira-walkenhorst-greifen-erneut-nach-gold/ Deutsche smart Beach-Volleyball Meisterschaften vom 8. bis 11. September
Für den Höhepunkt der nationalen Beach-Volleyballsaison 2016 wurden die von Sportlern und Fans lang ersehnten Zulassungslisten vom Deutschen Volleyball-Verband veröffentlicht. Diese versprechen Sport auf aller höchstem Niveau. Als frisch gekürte Olympiasiegerinnen und Weltranglistenerste werden Laura Ludwig/Kira Walkenhorst am Timmendorfer Strand aufschlagen und für jede Menge Begeisterung bei Zuschauern und Fans in der Ahmann-Hager-Arena sorgen. Dabei wollen die Hamburgerinnen es besser machen als ihre männlichen Kollegen Julius Brink und Jonas Reckermann, die 2012 in London das erste olympische Beach-Gold für Deutschland holten und anschließend in Timmendorfer Strand „nur“ vierte wurden. Die Deutschen Meisterinnen von 2015 nehmen bei ihrem ersten Turnier nach Rio erneut die Goldmedaille ins Visier. Ein Selbstläufer wird diese nächste Gold-Mission jedoch nicht. Mit den Rio-Startern Borger/Büthe sowie Laboureur/Sude und Holtwick/Semmler, die trotz der verpassten Olympiaqualifikation zur internationalen Spitze zählen, ist das Teilnehmerfeld hochklassig besetzt. Hinzu kommen Ittlinger/Weiland und Gernert/Zautys, die gemeinsam acht Medaillen auf der smart beach tour 2016 erschmettern konnten.
Spannend bis zum letzten Turnier machten es Stefanie Hüttermann und Lena Ottens. Dank des guten fünften Platzes beim smart super cup in Kühlungsborn ließ das Duo die Konkurrentinnen hinter sich und sicherte sich die erste gemeinsame Teilnahme an den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften.

Auch bei den Männern sind in Timmendorfer Strand alle Nationalspieler vertreten. Während sich Böckermann/Flüggem nach der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf die nationalen Titelkämpfe vorbereiten, spielen Jonathan Erdmann und Kay Matysik beim nationalen Saisonfinale mit anderen Partnern. Erdmann wird an der Seebrücke mit Thomas Kaczmarek aufschlagen, während Matysik mit Alexander Walkenhorst um die Podiumsplätze spielen wird.
Clemens Wickler wird seinen Titel aus dem Vorjahr verletzungsbedingt nicht verteidigen können. Daher wird sein Partner Armin Dollinger die Titelverteidigung mit Yannick Harms in Angriff nehmen und zum fünften Mal in dieser Saison mit dem Hamelner im Sand stehen.
Quasi mit einem Heimspiel endet die Saison in Timmendorfer Strand für das Zwillings-Duo Bennet und David Poniewaz sowie für Schümann/Thole. Eine deutlich längere Anfahrt nehmen die beiden bayerischen Teams des Teilnehmerfelds sehr gerne in Kauf. Sowohl Beck/Noack als auch Doranth/Höfer freuen sich über die jeweils erste gemeinsame Teilnahme an den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften. -> zu den Meldelisten
]]>
TIMMENDORFER STRAND Wed, 31 Aug 2016 09:57:00 +0200